SQL Server & ASP .NET Blog

Interessantes und Wissenswertes

SQL Server “Denali”–Neuheiten in SSIS

Ich habe heute mal testweise die CTP 1, SQL Server “Denali” installiert um ein wenig mit den neuen Features zu “spielen”. Vor allem angetan haben es mir dabei die neuen SSIS-Features – daher hier kurz das Berichtenswerte.

Die Optik

Zunächst einmal – ganz wichtig! Abgerundete Ecken :-) Die Elemente aus der Toolbox werden nun alle mit abgerundeten Ecken dargestellt und das aktuell gewählte Element bekommt einen schönen Schlagschatten. Sieht schick aus – mehr aber auch nicht :-)

image

Veränderungen in der Toolbox

Besonders viel Neues ist mir hier auf den ersten Blick nicht aufgefallen. Es gibt zwei neue “Favoriten”. Einen Destination Assistant und einen Source Assistant.

image

Wählt man einen der beiden aus kann in einem neuen Popup aus bereits vorhandenen Verbindungen ausgewählt werden oder man kann weitere Verbindungen hinzufügen.

image

Neuer Projekttyp und SSISDB

Standardmäßig werden neue Projekte nun in einem neuen SSIS-Projekttyp angelegt. Dieser neue Projekttyp erlaubt eine vollkommen neue Art der Paketkonfiguration und der Bereitstellung auf einem SQL-Server.

Zunächst einmal fällt im Management Studio ein neuer Zweig auf – “Integration Services”. Dort kann mit Create Catalog… eine neue Integration Services Datenbank (“SSISDB”) angelegt werden. Diese Datenbank kümmert sich um die Verwaltung der SSIS-Projekte und um deren Konfiguration.

image

Im Knoten Integration Services können nach Installation der Datenbank alle dort enthaltenen Projekte, Pakete und Konfigurationen bearbeitet werden. Für die Installation muss die Option ‘clr_enable’ aktiviert sein. Ansonsten gilt es nur ein Passwort zu vergeben und einmal OK zu klicken. Die Datenbank erscheint dann mit den neuen GUI Funktionen unterhalb von Integration Services und als “normale” Datenbank unterhalb Databases.

image

Im Screenshot sieht man ein bereitgestelltes SSIS-Projekt mit einem Paket und zwei erstellte Environments – also Ausführungsumgebungen.

Wie die “neue” Konfiguration funktioniert, was genau “Environments” sind und was man sonst so alles tolles mit dem neuen Projekttyp machen kann steht im nächsten Beitrag :-)

blog comments powered by Disqus